Skip to main content

Fusionen und Übernahmen: 7 Schritte zur Neuausrichtung

Posted: 23 June 2017
merger_web.jpg
Ende letzten Jahres veröffentlichte Egencia das Whitepaper Fusionen und Übernahmen: 7 Schritte zur Neuausrichtung Ihres Reiseprogramms. Darin wurde auf den aktuellen Trend hingewiesen, dass trotz mangelnder politischer und wirtschaftlicher Stabilität mehr Geschäfte als je zuvor abgeschlossen werden. Obwohl bisher immer davon ausgegangen wurde, dass nur in stabilen Zeiten Fusionen und Übernahmen in großer Zahl durchgeführt werden, zeigt ein kurzer Blick auf 2017, dass wir in diesem Jahr das vierte Mal in Folge Abschlüsse mit einem Gesamtwert von mehr als 3 Billionen US-Dollar getätigt haben (Mergermarket Global M&A Trend Report 2017.) Unabhängig von den Gründen für eine Fusion oder Übernahme ist es wichtig, dass sich das Travel-Management-Unternehmen und Ihr interner Travel Manager bewusst sind, wie komplex die Zusammenführung zweier möglicherweise sehr unterschiedlicher Reiseprogramme und Richtlinien ist. Im Folgenden haben wir 7 Punkte aufgeführt, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Ihr Unternehmen gerade eine Fusion oder Übernahme durchläuft.

1. Vergleich zweier unterschiedlicher Richtlinien

Wenn Sie zwei sehr unterschiedliche Reiseprogramme haben, empfiehlt es sich, zusätzlich zum internen Travel Manager (davon haben Sie vielleicht jetzt sogar mehrere) eines der verfügbaren Travel-Management-Unternehmen (zu denen auch Egencia gehört) mit ins Boot zu holen. Ein Travel-Management-Partner betrachtet die verschiedenen Richtlinien möglicherweise aus einem objektiveren Blickwinkel. Ihr Ziel ist eine erstklassige Richtlinie. Die besten Elemente beider Programme sollen miteinander vereint werden. Bei der Formulierung dieser neuen Richtlinie ist es natürlich entscheidend, die wichtigsten Änderungen allen Betroffenen mitzuteilen. Dazu später mehr.

2. Fusion unterschiedlicher Reisekulturen

Bevor Sie sich nun kopfüber in die Fusionierung zweier Reiseprogramme stürzen, sollten Sie sich zunächst die kulturellen Unterschiede und Ähnlichkeiten näher ansehen. Nutzt beispielsweise das übernommene Unternehmen einen Travel Manager, während der Käufer bisher mit einem externen Travel-Management-Unternehmen zusammengearbeitet hat? Insbesondere wenn große Unternehmen kleinere Rivalen aufkaufen, unterscheiden sich die Vorgehensweisen häufig stark. Gehen Sie in einem solchen Fall unbedingt vorsichtig vor, um sich keine Schwierigkeiten einzuhandeln. Ein Unternehmen zu zwingen, sofort die Kultur eines anderen zu übernehmen, ist keine gute Idee.

3. Konsolidierung verschiedener Travel-Management-Unternehmen

In vielen Fällen arbeitet das übernommene Unternehmen bereits mit einem Travel-Management-Unternehmen zusammen. Auch wenn es nicht dasselbe ist wie das des Übernehmers, muss der Vertrag möglicherweise erst auslaufen. Verlängern Sie den Vertrag Ihres aktuellen Travel Managers so lange, bis der Vertrag des übernehmenden Unternehmens ausläuft. Dann können Sie für das Gesamtunternehmen eine Angebotsanfrage durchführen. Fusionen und Übernahmen zeichnen sich häufig dadurch aus, dass während eines gewissen Zeitraums mehr als ein Unternehmen übernommen wird, da die Märkte das nötige Kapital bereitwillig zur Verfügung stellen. Ihr Reiseprogramm nach jeder erfolgten Übernahme zu überarbeiten, ist jedoch für alle Beteiligten, insbesondere Ihren Travel Manager, Zeitverschwendung. Warten Sie deswegen lieber, bis das Unternehmen eine Pause einlegt, und denken Sie dann erst an die Konsolidierung.

4. Anpassung an verschiedene Reisemuster

Fusionen und Übernahmen betreffen jede Abteilung. Insbesondere Ihr Travel Manager muss sich nicht nur mit einem neuen, möglicherweise größeren Reiseprogramm vertraut machen, sondern auch mit unterschiedlichen Reisemustern. Es kann auch vorkommen, dass er oder sie plötzlich für ein deutlich größeres Budget verantwortlich ist. Dies ist die perfekte Gelegenheit, mit bevorzugten Anbietern attraktivere Firmentarife auszuhandeln. Hier sind die Travel-Management-Unternehmen, für die Sie sich entschieden haben, besonders hilfreich. Aber natürlich bedeutet eine Fusion bzw. Übernahme nicht immer Wachstum. Vielleicht hat sich Ihr Unternehmen von einem großen, multinationalen Konzern mit Hunderten von Geschäftsreisenden zu einem kleineren Spin-Off mit einem Bruchteil der Reisenden und des bisherigen Budgets entwickelt. Dann muss Ihr Travel Manager kreativ werden. Wie wäre es mit einer Telekonferenz?

5. Unterstützung von oben

Wie bei anderen Integrationsprojekten ist auch bei der Verschmelzung zweier Reiseprogramme Unterstützung von ganz oben nötig. Dies gilt besonders dann, wenn die beiden Reiserichtlinien sehr unterschiedlich sind. Dabei bietet sich Ihrem Travel Manager eine hervorragende Gelegenheit, dem CEO, CFO und anderen Mitgliedern der Unternehmensleitung zu zeigen, was er kann. Da jeder so sehr mit seinen eigenen Projekten beschäftigt sein wird, können Sie Ihren Wert für das Unternehmen unter Beweis stellen, indem Sie die Verantwortung für diesen Bereich übernehmen. Und falls das Unternehmen wächst? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, der Geschäftsleitung die Vorzüge von Travel-Management-Unternehmen zu präsentieren.

6. Kommunikation mit den Reisenden

Bei Fusionen und Übernahmen zeigen Menschen häufig ihr wahres Gesicht. Da gibt es die einen, die sich freuen, Teil eines wachsenden Unternehmens zu sein, und die anderen, die Angst um ihre Position haben. Achten Sie darauf, allen Gehör zu schenken. Wenn Sie Fokusgruppen planen, sollten Sie die Reisenden beider Unternehmen schnellstmöglich an einen Tisch bekommen, um herauszufinden, was sie sich erwarten. In einer Welt, in der der Reisende im Mittelpunkt steht, ist das heute wichtiger als jemals zuvor.

7. Wohlüberlegtes Handeln

Fusionen und Übernahmen bieten Ihrem Travel Manager eine gute Gelegenheit, Ihre bestehende Reiserichtlinie zu überprüfen und sie mit den Vorgehensweisen des übernommenen Unternehmens zu vergleichen. Sie sollten nicht einfach blindlings irgendwelche Änderungen vornehmen. Treten Sie zunächst einen Schritt zurück und fragen Sie sich: Welche Richtlinie ist effizienter? Welches Programm erhöht die Online-Buchungsrate? Wo können Kosten gesenkt werden? Ob Sie ein Travel Manager oder eine Assistentin der Geschäftsleitung mit vielen neuen Aufgaben und verschiedenen Travel-Management-Unternehmen an der Hand sind – holen Sie tief Luft und denken Sie daran: Fusionen und Übernahmen bieten Gelegenheit für Wachstum und Veränderung. Nutzen Sie sie. Hier erhalten Sie praktische Tipps zur erfolgreichen Bewältigung von Änderungen an Ihrem Reiseprogramm.