Skip to main content

Mehr Macht den Reisenden. Lassen Sie die Reisenden ihre Nutzererfahrung mitgestalten.

5 min
Posted: 17 July 2017Updated: 15 September 2020
Topics: Blog
E280ABnimbleinnovationsimage1-option-3.jpg
Von Ryan Riley, Senior Product Marketing Manager bei Egencia, einem führenden Travel-Management-Unternehmen (TMC) der Expedia-Gruppe. Ryan Riley stammt ursprünglich aus den USA und arbeitet heute am Standort Paris. Spüren Sie es? Der Reisemarkt befindet sich an einem Wendepunkt. Nach Jahren der Kostensenkungen und Einschnitten bei Zusatzleistungen, aber auch wegen erhöhter Sicherheitsbedenken, haben Reisende jetzt genug. Sie fordern von der Reisebranche, ihre Zeit, ihren Komfort und ihre Sicherheit stärker zu berücksichtigen. Hinzu kommt die Erwartung, dass dies unabhängig vom Gerät, das für das Travel Management verwendet wird, ohne Abstriche möglich ist. Dieser Aspekt wurde in der Geschäftsreisebranche in den vergangenen Jahren eher vernachlässigt. Die Folge: Geschäftsreisende nehmen vermehrt nicht richtlinienkonforme Buchungen ohne die dafür vorgesehen Buchungstools ihrer Unternehmen vor. Wenn Geschäftsreisende dem unternehmensinternen Buchungssystem den Rücken kehren, ist dies für uns alle von Nachteil. Für Entscheidungsträger wie für TMCs. Daten gehen aufgrund fehlender Richtlinientreue verloren und Einsparungen können nicht realisiert werden. Die Kaufkraft geht verloren. Ganz zu schweigen von den Problemen, Reisende in Notsituationen ausfindig zu machen, um ihnen zu helfen. Worin besteht die Lösung? Mit dem gegenwärtigen Zustand zu brechen. Es ist an der Zeit, dass mittels Richtlinien, Produkten und Dienstleistungen für Reiseeinkäufer die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Eine verbesserte Nutzererfahrung führt zu mehr Zufriedenheit. Mehr Zufriedenheit führt zu einer größeren Richtlinientreue. Eine größere Richtlinientreue führt zu einem besseren Programm-Management. Geschäftsreisende und Reisekoordinatoren zurückzugewinnen, ist keine leichte Aufgabe. Wenn Sie diese Parteien nicht mitreden lassen, ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Die Bedürfnisse der Reisenden und der Reisekoordinatoren müssen bei der Entwicklung von Produkten im Vordergrund stehen. Dazu empfiehlt sich die Anwendung der wissenschaftlichen Methode „Test & Learn“. Das Prinzip der Hackathons verkörpert diesen Ansatz auf vortreffliche Weise. Indem Unternehmen Mitglieder unterschiedlicher Teams einen Tag lang in einem Raum zusammenarbeiten lassen, fördern sie Innovationen und generieren in kurzer Zeit entscheidende Vorteile für die Kunden. In unserem Unternehmen hat dies zur Integration der Routehappy-API in unsere App und die Bereitstellung dieser Technologie über eine Smartwatch geführt. Erst kürzlich wurde auf diese Weise unsere Kostenmanagement-Suite entwickelt. Travel-Management-Unternehmen sollten dem Vorbild der Urlaubsreisebranche folgen, wie unsere Schwesterunternehmen bei Expedia Inc., und ihre Kunden eng in die Produktentwicklung einbinden. Präsentieren Sie Reiseeinkäufern vor der Einführung einer neuen Funktion verschiedene Versionen der Funktion und lassen Sie sie durch Klicks abstimmen. Bei Egencia gehen wir so vor und stellen auf diese Weise die beste Nutzererfahrung sicher. Alle unsere Kunden profitieren so von einer einfacheren Verwendung und einer besseren Nutzererfahrung. Wir sind überzeugt, dass dieser kundenorientierte und datenbasierte Ansatz es uns ermöglicht, Produkte in kurzer Zeit nach den Präferenzen unserer Kunden zu entwickeln. Es folgen einige Beispiele für Funktionen, für deren Einführung unsere Kunden dieses Jahr abgestimmt haben:   Egencia-App
  • Abgeschlossene Reisen – Reiseeinkäufer können jetzt frühere Reisen, die über die Egencia-App abgewickelt wurden, anzeigen und noch einmal buchen. Dies spart Zeit und erhöht die Zufriedenheit der Nutzer.
  • Gruppenreisen – Bei Gruppenreisen zu einer Konferenz oder einer Besprechung können Reisende jetzt Mitreisende einladen, um Reisepläne einschließlich ausgewählter Verkehrsmittel- und Hoteloptionen zu teilen.
  • Bahnverbindungen in den USA – Demnächst werden US-amerikanische Reisende inländische Bahnreisen erstmalig direkt in unserer App buchen können.
  • Reisekoordinator-Modus – Ab sofort steht unsere App nicht nur Reisenden zur Verfügung. Jetzt können auch Reisekoordinatoren die Reisebuchungen von Personen anzeigen, für die sie verantwortlich sind.
  Risikomanagement bei Geschäftsreisen Seite mit eisemeldungen aus aller Welt – Im vergangenen Jahr haben wir sehr intensiv mit unseren Kunden über dieses wichtige Thema gesprochen. Reisende möchten sich sicher fühlen und Entscheidungsträger wünschen sich mehr Echtzeitinformationen, um Mitarbeiter auf Geschäftsreisen besser betreuen zu können. Daher werden wir demnächst eine Seite für internationale Reisemeldungen freischalten, die alle 15 Minuten mit den neuesten Sicherheitsmeldungen aktualisiert wird, damit unsere Kunden in Bezug auf sicherheitsrelevante Ereignisse weltweit immer auf dem Laufenden sind.   Berichterstellung Dashboard zur Richtlinieneinhaltung – Eine bessere Nutzererfahrung führt zu mehr Richtlinientreue, doch ohne ein geeignetes Berichterstellungstool ist es für Travel Manager schwierig, die Auswirkungen zu analysieren. Aus diesem Grund haben wir mit der Travel Intelligence Suite von Egencia verschiedene dynamische, visuelle Tools eingerichtet, um eine „Momentaufnahme“ der Aktivität eines Kontos für zügige und effiziente Entscheidungsprozesse zu erstellen. Zudem liefern die Tools wichtige Erkenntnisse und einfach abrufbare Daten. Unsere Travel Manager sparen dadurch Zeit und haben trotzdem die volle Kontrolle. Auch unseren internen Account Managern werden auf diese Weise Daten an die Hand gegeben, um stabile und nutzbringende Partnerschaften mit unseren Kunden aufzubauen. Mithilfe des neuen Reporting Dashboards zur Richtlinieneinhaltung geben die Account Manager ihren Kunden die Möglichkeit, mehr Geld zu sparen, denn das Dashboard liefert Informationen darüber, welche Faktoren die Richtlinieneinhaltung am stärksten beeinflussen und wie die Einhaltung gefördert werden kann.   Reisekosten Reisekostenabrechnungen sind noch immer ein wunder Punkt für Geschäftsreisende. Geschäftsreisende geben an, dass das Ausfüllen von Reisekostenabrechnungen 23 % weniger Zeit in Anspruch nehmen sollte, als dies heute der Fall ist. Zudem erstellen 41 % ihre Abrechnungen noch immer von Hand. * Um Reisenden dabei zu helfen, den Zeitaufwand für die Einreichung von Reisekostenabrechnungen zu verringern, haben wir 1-Klick-Berichtsfunktionen eingeführt.  Die Kostenmanagement-Suite von gencia Expense ist offiziell für die Nutzung freigegeben und 29 Unternehmen haben sich der Open-Connect-Plattform angeschlossen. Wir haben als erstes TMC eine eigene Technologieplattform aufgebaut und sind dank dieser Methodik bei der technologischen Revolution der Geschäftsreisebranche weiterhin ganz vorne mit dabei. Egencia präsentiert diese schnell voranschreitenden Innovationen und vieles mehr auf der GBTA-Tagung in Boston, Massachusetts (USA). Besuchen Sie uns an Stand Nr. 1951 auf der GBTA, die am 17. und 18. Juli stattfindet. Wir informieren Sie gerne über unser Konzept der Kundenorientierung.   * 4. Auflage, Egencia Business Travel and Technology Survey 2017