Wie sich COVID-19 auf die Reisebranche auswirkt

Posted: 04 November 2020
Interview with Cyril Ranque regarding travel trends

Ein Interview mit Cyril Ranque, President Travel Partners Group

Die Wiederaufnahme von Geschäftsreisen nach der Coronapandemie wirft viele Fragen auf: Wie lassen sich die Risiken minimieren? Wie können die Gesundheit und das Wohlergehen der Reisenden gewährleistet werden? Wir haben verschiedene Führungspersönlichkeiten aus der Reisebranche um Antworten gebeten, denn die Expedia Group bemüht sich laufend um Erkenntnisse darüber, wie sich die Branche an die durch COVID-19 verursachten Veränderungen anpasst.

Das erste Interview haben wir mit Cyril Ranque, President Travel Partners Group bei der Expedia Group, geführt. Er leitet die Bereitstellung der hochmodernen Marketing-, Vertriebs-, Daten- und Technologielösungen der Expedia Group über die Plattform für alle Reisepartnersegmente. Dazu gehört auch die Verbindung von Vermarktungsorganisationen für herkömmliche Unterkünfte, Ferienwohnungen, Transportmittel, Aktivitäten und Reiseziele sowie anderen Werbetreibenden aus dem Reise- und Nichtreisebereich mit unseren Reisezielgruppen über unser weltweites Netzwerk, zu dem auch Egencia zählt.

Wir haben ihn als Führungskraft aus der Reisebranche gefragt, wie sich COVID-19 auf diese auswirkt. Seiner Meinung nach sind Flexibilität, Gesundheits- und Hygienemaßnahmen sowie kontaktloser Check-in für viele Reisende besonders wichtig. Außerdem glaubt er, dass die Pandemie die Reisebranche dazu zwingt, viele ihrer Abläufe und Wertvorstellungen zu überdenken, wovon die Kunden letztendlich profitieren werden. Lesen Sie das gesamte Interview, um mehr darüber zu erfahren, wie sich die Reisebranche an das veränderte Umfeld anpasst.

F.1. In welche Richtung wird sich die Reisebranche nach COVID-19 entwickeln?

Aufgrund von COVID-19 denken viele in der Reisebranche über neue Geschäftsabläufe nach. Veraltete Prozesse werden infrage gestellt und hoffentlich wird sich Einiges beschleunigen. Ein Beispiel ist der Check-in im Hotel: Endlich wird der kontaktlose Check-in eingeführt, es gibt flexiblere Raten sowie umfangreichere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen.

Abgesehen davon wird der Wert eines Online-Marktplatzes durch COVID-19 nicht geschmälert. Online-Reisebüros kommen sogar meist besser aus einer Krise als andere. Die Anbieter möchten ihre Angebote präsentieren und die Kunden möchten diese sehen, daher erholen sich Marktplätze in der Regel schneller.

F.2. Sie haben eine höhere Flexibilität für Reisende angesprochen. Wie lässt sich diese sicherstellen, wenn sich ständig so viel ändert?

Um die Bedürfnisse vorsichtiger Reisender zu erfüllen und flexible Buchungen zu ermöglichen, sind mittlerweile fast 70 % der Unterkunftsratentypen auf den Websites der Expedia Group erstattungsfähig. Darüber hinaus bietet die Expedia Group mittlerweile einen Filter für die Suche nach Flügen mit flexiblen Preisen auf ihren weltweiten Websites an, um Umbuchungen oder Reiseplanänderungen möglich zu machen.

F.3. Wie sorgen Sie dafür, dass die Kunden in dieser Krise Vertrauen haben, insbesondere in die Gesundheits- und Hygienemaßnahmen der Unterkünfte?

Damit die Kunden zuversichtlich buchen können, hat die Expedia Group ein neues Feature für Unterkünfte eingeführt. Diese können jetzt ihre Gesundheits- und Hygienemaßnahmen präsentieren. Dazu gehören kontaktloser Check-in und Check-out, Handdesinfektionsmittel für die Gäste, erweiterte Reinigungsmaßnahmen sowie Pläne für die räumliche Distanzierung. Zur Förderung der Gesundheit und Sicherheit von Vermietern und Gästen hat die Feriendomizilmarke der Expedia Group „Vrbo“, wozu auch FeWo-direkt gehört, außerdem eine Sauberkeitscheckliste entwickelt, die zu Unterkunftsbeschreibungen auf Websites der Expedia Group hinzugefügt werden kann. Diese Bemühungen zahlen sich aus: Feriendomizile mit aktualisierten Informationen zu Gesundheit und Hygiene verzeichnen bei Vrbo einen Anstieg der Übernachtungen um 10 %. (Quelle: Interne Daten der Expedia Group, August 2020)

F.4. Welche Formen des Reisens werden Ihrer Meinung nach am schnellsten wiederkommen? Und welche Maßnahmen könnten dies noch beschleunigen?

Bei Inlandsreisen sowie Mietwagen und Ferienunterkünften steigt die Nachfrage wieder. Aber ich glaube, die Menschen möchten mehr. Ich würde mir wünschen, dass Regierungen und Behörden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle entwickeln, die Reisen über Ländergrenzen hinweg ermöglichen. Im Hinblick auf die Beschleunigung des Wiederaufschwungs denke ich, dass alle Anbieter und Partner die sich verändernden Wünsche der Reisenden im Blick behalten sollten, damit wir bereit sind, diese zu erfüllen, sobald wieder mehr gereist werden kann.

F.5. Welche Maßnahmen ergreifen die Anbieter, um das Vertrauen der Reisenden wiederzugewinnen und auf die Krise zu reagieren?

Wir haben mehr als 10.000 Partner weltweit zu ihrer Strategie für den Wiederaufschwung nach COVID-19 befragt – von Preisgestaltung und Revenue Management bis zu den wichtigsten Prioritäten hinsichtlich Gesundheit und Sicherheit. Sauberkeit und Sicherheit wurden von der überwiegenden Mehrheit an erster Stelle genannt. Die ergriffenen Maßnahmen umfassen Folgendes:

  • Noch gründlichere Reinigung und Desinfektion in Zimmern und Gemeinschaftsbereichen
  • Kostenlose Reinigungsprodukte wie Desinfektionsmittel und -tücher
  • Schilder zur Erinnerung des Personals und der Gäste an regelmäßiges Händewaschen und andere Sicherheitsvorkehrungen wie räumliche Distanzierung
  • Schulung der Mitarbeiter, damit diese wissen, wie sie sich und die Gäste schützen können, einschließlich Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung

Weitere Informationen

F.6. Wie unterstützt die Expedia Group ihre Partner beim Wiederaufschwung?

Im Mai 2020 kündigte die Expedia Group ein Programm in Höhe von 275 Millionen US-Dollar an, um ihren Partnern zu helfen, sich von der Coronakrise zu erholen, und branchenweite Bemühungen zu unterstützen. Dieses besteht aus globalen Initiativen zur Förderung des wirtschaftlichen Aufschwungs der Reisebranche sowie aus Entlastungsmaßnahmen auf Unterkunftsebene, um unabhängigen Partnern und kleinen Ketten dabei zu helfen, ihr Geschäft wiederaufzubauen, profitable Gäste zu gewinnen und den Cashflow zu optimieren. Zur Unterstützung beurlaubter und freigestellter Mitarbeiter hat die Expedia Group außerdem ein kostenloses Schulungs- und Weiterbildungsprogramm aufgelegt, die Expedia Group Academy. Schwerpunkte sind Diversität und Inklusion, Vertriebs- und Unternehmenskompetenzen sowie Schulungen für Führungskräfte. Zur Vertrauensbildung bei den Reisenden arbeiten wir mit unseren Reisepartnern an flexiblen Raten und erweiterten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Reiseziele unterstützen wir durch unsere Media Solution-Programme. Unseren Geschäftspartnern bieten wir die nötigen Tools, damit diese ihre Reiserichtlinien überarbeiten und aktualisieren und so ihren Mitarbeitern die zuversichtliche Wiederaufnahme von Geschäftsreisen ermöglichen können.

Sie interessieren sich für bessere Geschäftsreisemanagement-Lösungen? Dann kontaktieren Sie unser Team.